bento_landing_001

Super happy! German Design Award 2019 for BENTO

Excellent Product Design – Public Design

Jury statement
Designing the cement barriers now placed in many locations as colourful public benches is as simple as it is ingenious. A brilliant idea that makes a virtue out of necessity.

Jurybegründung
Die inzwischen an vielen Orten platzierten Betonhindernisse als öffentliche Sitzbänke in farbenfrohem Design zu gestalten, ist so einfach wie genial. Eine tolle Idee, die aus der Not eine Tugend macht.

Studio_Pitsch_Schau_Bento_01

Bento

Huge protective concrete Cubes transformed to massive clourfoul seats. Changing harsh borders to usable and inviting transition-zones.

Riesige schützende Betonblöcke transformiert zu massiven Sitzobjekten, die harte Grenzen in nutzbare und einladende Übergangszonen umformen.

Studio_Pitsch_Schau_DN100_Frankfurt_01

DN-100

The DN-100 street-furnitures is originally a series of public guerilla seatings made of drainage pipes. Its a tool to appropriate public space and question its design, accessibility and use.

Die DN-100 Stadtmöbel sind in ihrem Ursprung eine Serie öffentlicher Guerilla-Sitzinstallationen aus Drainagerohr. Es ist ein Werkzeug zur Aneignung des öffentlichen Raumes, das zugleich dessen Gestaltung, Zugänglichkeit und Nutzung hinterfragt.

Studio_Pitsch_Schau_Larry_12

Larry

Larry is a flexible modular urban seating system. The visual identity derives from the contrast of colored concrete bases and generous wooden decks.

Larry ist ein flexibles, modulares Sitzsystem für den Außenraum. Die visuelle Identität ergibt sich aus dem Kontrast farbiger Betonelemente und großzügigen Holzdecks.

lightbaloon2_01

Interactions

A Design series that explores the interaction between the user and a technical device. Lamps, a speaker and a playing device that trigger joy through a de-engineered operability, focusing on physical, haptic and poetic qualities.

Eine Design-Serie, die die Interaktion zwischen Benutzer und technischem Gerät untersucht. Lampen, ein Lautsprecher und ein Player, wecken Freude im Gebrauch durch eine enttechnisierte Bedienbarkeit. Physische, haptische und poetische Qualitäten treten in den Vordergrund.

studio_pitsch_und_schau_sightboard_01

Installations

An experimental collection of interventions and installations of public seats, addressing their relevance and social qualities. A range from a folding chair installation for a museum to playful interventions in the public space.

Eine experimentelle Sammlung von Interventionen und Installationen öffentlicher Sitzgelegenheiten, die dessen Relevanz und soziale Qualitäten thematisieren. Das Spektrum reicht von einer Klappstuhlinstallation für ein Museum bis hin zu spielerischen Interventionen im öffentlichen Raum.

STUDIO_PITSCH_&_SCHAU_portrait_web_fullscreen

About

Studio Pitsch & Schau is a Hamburg-based design studio. We work in the fields of urban design, spatial design, installation, furniture design and product design. Founded in 2017 by Mario Pitsch and Oliver Schau, the studio combines experience in architecture, product design, industrial design and experimental design. Our focus lies on the design of urban space. We value an open design process aspiring individual design solutions. We plead for a positive and varied design of our cities, which invites and challenges people. With playful designs we create quality of residence and identity, and believe in social, emotional and transformative qualities of design.

Studio Pitsch & Schau ist ein in Hamburg ansässiges Design Studio. Wir arbeiten in den Bereichen Urban Design, Raumgestaltung, Installation, Möbeldesign und Produktdesign. Das Studio wurde 2017 von Mario Pitsch und Oliver Schau gegründet und vereint Erfahrungen in den Bereichen Architektur, Produktdesign, Industriedesign und Experimentellem-Design. Unser Fokus liegt auf der Gestaltung des Urbanen Raumes. Wir schätzen einen offenen Entwurfsprozess und streben dabei individuelle Gestaltungslösungen an. Wir plädieren für eine positive und abwechslungsreiche Gestaltung unser Städte, die die Menschen einlädt und zugleich herausfordert. Mit spielerischen Entwürfen kreieren wir Aufenthaltsqualität und Identität, und glauben an soziale, emotionale und transformative Qualitäten von Gestaltung.

Mario Pitsch

Mario Pitsch is an industrial designer and illustrator. He studied industrial Design (B.Des.) at the HFKUD Burg Giebichenstein Halle and at the Design Academy in Eindhoven. He graduated with a Master in Fine Arts (Design) at the Academy of Fine Arts in Hamburg and has been working as a freelance Designer ever since.

Awards
2015 German Design Award – newcomer nominee – project: Relations between humans and objects.
2012 HfBK Designaward – 1. prize
2008 Design Award, Shell-Eco-Marathon with Ecoemotion
2008 Eco-concept Award, Shell-Eco-Marathon with Ecoemotion

 
Mario Pitsch ist Industriedesigner und Illustrator. Er studierte Industrial Design (B.Des.) An der HFKUD Burg Giebichenstein Halle und an der Design Academy in Eindhoven. Er hat einen Master of Fine Arts (Design) an der Akademie der Bildenden Künste in Hamburg absolviert und arbeitet seither als freischaffender Designer.

Auszeichnungen
2015 German Design Award – Newcomer Nominee – Projekt: Relations between humans and objects.
2012 HfBK Desigpreis – 1. Platz
2008 Designpreis, Shell-Eco-Marathon mit  Ecoemotion
2008 Eco-concept Award, Shell-Eco-Marathon mit Ecoemotion

 

Oliver Schau

Oliver Schau is an architectural and product designer, working across architecture and design. He studied Architecture (B.Sc.) at the BTU in Cottbus and at the La Salle Ramon Llull in Barcelona and continued with a Master in Fine Arts (Design) at the Academy of Fine Arts in Hamburg. He has been working for several architecture offices (Hadi Teherani Architects, LH Architects) and as a freelance Designer.

Awards – scholarships
2017 – 2018 scholarship – „Unseren Künsten“ – Claussen Simon Stiftung
2016 – 2017 scholarship – „Unseren Künsten“ – Claussen Simon Stiftung
2015 German Design Award – newcomer nominee – project: DN 100 Urban Furniture
2012 HfBK Designaward – 2. prize – project: Niebuhr Highrise
2011 HfBK Designaward – 1. prize – projekt: DN 100 Urban Furniture
2008 Archstars BTU Cottbus– 1. prize, category sensual – project: Pousada Portuguesa
2008 Archstars BTU Cottbus – 1. prize, category publicaward – project: Pousada Portuguesa

 
Oliver Schau ist ein Architektur- und Produktdesigner und arbeitet in den Bereichen Architektur und Design. Er studierte Architektur (B.Sc.) an der BTU in Cottbus und an der La Salle Ramon Llull in Barcelona. Anschließend absolvierte er einen Master in Bildender Kunst (Design) an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. Er arbeitete für verschiedene Architekturbüros (Hadi Teherani Architects, LH Architects) und als freiberuflicher Designer.

Auszeichnungen – Stipendien
2017 – 2018 Stipendium  – „Unseren Künsten“ – Claussen Simon Stiftung
2016 – 2017 Stipendium – „Unseren Künsten“ – Claussen Simon Stiftung
2015 German Design Award – Newcomer Nominee – Projekt: DN 100 Stadtmöbel
2012 HfBK Designpreis – 2. Platz – Projekt: Niebuhr Hochhaus
2011 HfBK Designpreis – 1. Platz –Projekt: DN 100 Stadtmöbel
2008 Archstars BTU Cottbus  – 1. Platz, Kategorie Sinnlich – Projekt: Pousada Portuguesa
2008 Archstars  BTU Cottbus – 1. Platz, Kategorie Publikumspreis – Projekt: Pousada Portuguesa

Contact

Studio Pitsch & Schau
Kieler Straße 103
22769 Hamburg

Mail instagram facebook